31. Erfordia- Junggeflügelschau, Landeszuchtbuchschau und Landesjugendschau vom 12.- 13. November 2021

 

Katalog, Leistungspreise, Landesmeister und Vereinsmeisterschaft hier: https://www.rassegefluegel-th.de/index.php/29-allgemein/beitrag-landesverbandsschau/198-55-landesverbandsschau

 

Trotz erschwerter, coronabedingter Umstände, die uns seit fast anderthalb Jahren im Gleichschritt mit quälenden Geflügelpesteinschränkungen begleiteten, fand am 12. und 13. November 2021 in der Messehalle 3 der Erfurter Messe die 55. Landesverbandsschau der Rassegeflügelzüchter Thüringens, 31. Erfordia- Junggeflügelschau, Landeszuchtbuchschau und Landesjugendschau statt.

Durch die „Stille-Tage-Regelung“ in Thüringen war es erneut nicht möglich, die Schau bis zum Sonntag stattfinden zu lassen. Für diese Terminverkürzung bitte ich unsere Zuchtfreunde um Verständnis.

Die 55. LV-Schau und 31. Erfordia- Junggeflügelschau  konnte aus zuvor genannten Gründen mit 643 Ausstellern und einer Meldezahl von 6033 Tieren, darunter präsentierten 60 Jungzüchter 400 Tiere, nicht die erhoffte Tierzahl erreichen. Mit diesem Meldeergebnis und der spürbaren Zurückhaltung beim Besuch der Ausstellung durch an der Rassegeflügelzucht interessierte Besucher war leider keine wirtschaftliche Abdeckung der Schau zu erreichen.

Umso mehr spreche ich allen Beteiligten, die mit ihrem Engagement zum guten Gelingen der Ausstellung beigetragen haben, meine hohe Anerkennung und meinen Dank aus.

Ich danke allen Mitarbeitern, den Verantwortlichen des RGZV Erfordia- Ilversgehofen sowie dem LV- Vorstand und den Helfern aus befreundeten Rassegeflügelzuchtvereinen recht herzlich, auch im Namen aller Aussteller.

Die Messe Erfurt mit Herrn Daniel Möwius als Ansprechpartner ermöglichte uns mit einem verständnisvollen Team, diese enormen Anstrengungen zu meistern. Das Erstellen vom Hygienekonzept sowie der Ein- und Ausgangbedingungen erfolgten mit der Messe Erfurt immer auf die aktuelle Situation ausgerichtet und sorgten so für die reibungslose Abwicklung der Schautage. Hier kam die sehr gute und konstruktive Zusammenarbeit zwischen Messe- und Ausstellungsleitung zum Tragen. Dies gilt auch für die Kontakte der Ausstellungsleitung mit dem Thüringer Ministerium und der Veterinärbehörde von Erfurt. Auf dieser Grundlage wurden optimale Rahmenbedingungen für dieses Großereignis geschaffen.

Die angegliederten Sonder- und Werbeschauen, und hier ganz besonders die 3angeschlossenen Hauptsonderschauen des SV d. Z. der Deutschen Wyandotten weiß, des SV der Plymouth- Rocks Züchter und des SV der Krüper- und Zwerg- Krüperzüchter von 1904, waren Höhepunkte dieser LVS. Die Rassen des Jahres 2020, die Thüringer Brüster und Thüringer Einfarbigen und 2021,die Thüringer Mondtauben, Goldkäfertauben und Mönchtauben, präsentierte der Thüringer Rassetaubenclub im Eingangsbereich publikumswirksam. Auchdie beidentraditionellen Wettbewerbe um den „Goldenen Ring von Thüringen“, gestiftet von den Firmen Horst Stengel & Sohn und vom amadeus Verlag, bereicherten die Ausstellung ungemein. 2020 gingen die Ringe in der Kategorie 1an Barnevelder, New Hampshire, Rhodeländer und Welsumer, in der Kategorie 2 anStartauben und Gimpeltauben.2021 erfolgte die Ringvergabe in der Kategorie 1anZwerg- Rhodeländer und Zwerg- Dresdnersowiein der Kategorie 2 analle Entenrassen (außer Warzenenten)

Abstriche waren leider auch in der Beteiligung von Industrieausstellern zu machen. Umso herzlicher bedanke ich mich bei den erschienenen Firmen, die unseren Züchtern wie immer ein umfangreiches Angebot mit Artikeln rund um die Rassegeflügelzucht machten.

80 eingesetzte Preisrichter leisteten zuchtstandsbezogene und verantwortungsvolle Arbeit, für die ich mich auch im Namen der Aussteller herzlich bedanke.

Meine Glückwünsche gelten den Erringern der „Goldenen Ringe von Thüringen“, der Grünen Bänder und Weißen Bänder und der Jugendbänder. Ebenso gratuliere ich den Gewinnern des Thüringen-Cups sowie den nachfolgend aufgeführten Erringern der Leistungspreise und der Landesmeistertitel recht herzlich.

Unsere diesjährige Landesverbandsschau hat gezeigt, dass die Thüringer Rassegeflügelzüchter auch unter komplizierten Bedingungen eine sehenswerte Ausstellung präsentieren können.

Mit dieser Zuversicht wird die Ausstellungsleitung auch an die Vorbereitung der Landesverbandsschau 2022 gehen in der Hoffnung, dass dann einige Tiere mehr als 2021 vom 11. bis 12. November 2022 in der Messehalle 3 der Messe Erfurt zu sehen sein werden und sich damit auch der wirtschaftliche Erfolg wieder einstellt.

 

Thomas Stötzer

Ausstellungsleiter

 

 

 

 

© 2016-2020 rassegeflugel-th.de

Landesverband der Rassegeflügelzüchter Thüringens  e.V.

1. Vorsitzender: Thomas Stötzer
Bernauer Straße 11, 99091 Erfurt-Gispersleben,
Tel.: 03 61 / 6 53 44 25

inhaltlich verantwortlich: Thomas Stötzer und Martin Backert
technische Umsetzung: Irina Reinke