Tagesordnung:

  1. Eröffnung und Begrüßung, Wahl der Stimmzähler
  2. Einzug der Fahnenträger
  3. Begrüßung durch den gastgebenden Kreisverband
  4. Grußworte der Gäste
  5. Protokoll vom LV Tag 2019 in Seebach, Bestätigung durch Briefwahl
  6. Tätigkeitsbericht des 1. Vorsitzenden
  7. Auszeichnungen des Thüringer Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft
    Ehrung- Meister der Rassegeflügelzucht, 2x Ehrenringe
  8. Präsentation „Auswertung der Mitgliederumfrage im LV
  9. Kassenbericht vom Kassierer
  10. Eingänge/Anträge14.03.
    Satzungsänderung                                                     ⇒         auf LV Tag 2021 verschoben
  11. Ehrungen
  12. Bericht des Zuchtwarts H.-J. Vockenberg / kurzes Statement
  13. Bericht des Jugendleiters / kurzes Statement
  14. Bericht des Zuchtbuchobmanns / kurzes Statement
  15. Bericht des Vorsitzenden der PV Thüringen / kurzes Statement
  16. Rückblick auf die Ausstellungssaison 2019 / kurzes Statement
  17. Vorbericht LV Schau mit VHGW und VZV Bundesschau in Erfurt 2020,
    LV Schau für Wassergeflügel in Meinigen 2020
  18. Einladung zum LV Tag 2021 in Gotha
  19. Der 2. Vorsitzende informiert über Veranstaltungen und Beschlüsse 2020
  20. Entlastung des Vorstandes
  21. Finanzplan 2020, Bestätigung durch Briefwahl
  22. Wahlen gemäß der Satzung:
    Bis zur Absage des LV Tages am 16.03.2020 waren keine Kandidaten-Vorschläge (14.03.2020) für die zur Wahl stehenden Vorstandsmitglieder eingegangen. Der LV Vorstand schlägt die Wiederwahl vor.
    a 1. Vorsitzender
    b Zuchtwart für Tauben und Tierschutzbeauftragter
    c Ringwart
  23. Wahl eines Kassenprüfers für 2021
  24. Aussprache und Verschiedenes
    Ausgabe der bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht zugesendeten Schaugenehmigungen.

 

 

TOP  1: Um 9.35 Uhr begrüßt der LV-Vorsitzende Th. Stötzer alle anwesenden 49Vertreter der Kreisverbände Thüringens sowie den Vorstand des LV Thüringen auf das herzlichste. Besonders freut es sich über den anwesenden Ehrenvorsitzenden G. Schneider und alle Ehren- und Bundesmeister. Die Teilnehmerlisten sind dem Protokoll angehangen. Th. Stötzer weist auf die aktuelle Situation hin und ist froh, in dieser doch schwierigen Zeit den LV Tag und die Gesamtvorstandsitzung in der Form hier in der Messe Erfurt stattfinden zu lassen. Er dankt Herrn Möwius von der Messe Erfurt. Th. Stötzer weist darauf hin, dass es Fotografien geben wird und sich diejenigen bitte bei M. Backert melden mögen, die das nicht wünschen. Th. Stötzer bittet alle Anwesenden, die Ihre Stimmzettel noch nicht abgegeben haben, diese jetzt letztmalig bis 09.45 Uhr bei Steffen Kühl abzugeben.
Er bedankt sich bei dem KV Sömmerda für die Bereitschaft zur Ausrichtung des LV Tages 2020, der leider durch die angehende Corona Pandemie nicht stattfinden konnte.
Anschließend wurde die Tagesordnung verlesen, es gab keine Änderungswünsche.

 

TOP  5: Dankt dem KV Eisenach und Paul Gippert für die Ausrichtung des LV Tages 2019. Begrüßt Herrn Grun als neuen KV Vorsitzenden des KV Eisenach und wünscht ihm alles Gute für die kommenden Tätigkeiten im Kreisverband.
Das Protokoll des Landesverbandstages 2019 war in der Geflügelzeitung und im Geflügelzüchter / Infobroschüre abgedruckt, Th. Stötzer fragt, ob es noch Zusätze oder Änderungswünsche gibt. Das Protokoll wird im Anschluss durch die Briefwahl bestätigt.

 

Top  6: Der Tätigkeitsbericht des 1. Vorsitzenden ist bereits im Geflügelzüchter / Infobroschüre abgedruckt.  Th. Stötzer möchte aber ein paar Auszüge die ihm wichtig sind erwähnen. Die Chronik 100 Jahre PV Thüringen wird dem diesjährigen Geflügelzüchter / Infobroschüre angegliedert. Er dankt für ihre Beiträge zum Geflügelzüchter. Weist daraufhin, dass auch schon der Versuch gestartet wurde, mehr zu produzieren und über unsere Homepage zum Verkauf anzubieten. Leider wurde das von unseren Züchtern nicht angenommen. Die Mitgliedermeldung konnte pünktlich an den Bund gegeben werden. Leider ist auch dieses Jahr wieder ein Mitgliederschwund zu verzeichnen. In 2019 waren es 5.939 Mitglieder bei den Senioren, 548 Jugendliche und 437 Vereine. Folgende Vereine haben sich zum 31.12.2019 aufgelöst RGZV Kuzleben, Groß Welzbach, Seebergen, Eisfeld, Crawinkel, Goldene Aue, Schneidetal. Neugegründet wurde der KTZV Greusen. Er weist daraufhin, dass in den letzten 7 Jahren ein Mitgliederschwund von 1.070 Mitgliedern zu verzeichnen ist. Er bittet alle darum, die Zuchttierbestandserfassung ernst zu nehmen, diese benötigt der LV Thüringen um sie an den Bund zu übermitteln. Der Bund prüft darüber, welche Rassen förderungsfähig sind. Das Artensterben ist gerade ein großer Begriff und wir wollen sehen, dass bei uns in der Rassegeflügelzucht so gut es nur möglich ist, dass Artensterben zu vermeiden. Thüringen hat die Zuchttierbestandserfassung mit 80% abgeschlossen.100% wollen wir erreichen. Im Bund wurde die Zuchttierbestandserfassung mit 64,5% abgeschlossen. Thüringen liegt darüber, aber Th. Stötzer weist daraufhin, dass man sich nicht mit anderen messen muss. Die komplette Zuchttierbestandserfassen kann man auf der Seite des BDRG finden. Auch die Bundesversammlung in Minden 2020 ist ausgefallen. Es gab keine Beschlüsse und es konnten keine Ehrungen durchgeführt werden. Für unsere Öffentlichkeitsarbeit ist die Reiten-Jagen-Fischen auf der Erfurter Messe eine große Plattform, weil nicht nur die Geflügelzüchter anwesend sind, sondern auch alle aus der Bevölkerung, die zu Hause eine Hühnerhaltung haben oder diese anstreben. Auch die Grünen Tage sollten in diesem Jahr mit einer Stammschau für uns werben. Und der Landesjugendtag sollte mit auf der Messe stattfinden. Leider wurde es wegen Corona auch abgesagt. Th. Stötzer möchte in Zukunft diese Auftritte auf die Kreisverbände verteilen. Der Thüringen Tag 2019 fand in Sömmerda statt. Der KV Sömmerda konnte sich leider auf Grund der Temperaturen von über 40 Grad nicht so einbringen wie geplant, da die Stadt entschieden hat, keine Tiere auszustellen und am Umzug teilnehmen zu lassen. Es wurde aber ein Zelt aufgestellt und dort die Tiere zu präsentieren. Th. Stötzer dankt Wido Limpert und Michael Krieg für ihr Engagement für die Geflügelzucht. In der PV Thüringen hat Mike Eberhardt das Amt des Schulungsleiters von G. Beyermann übernommen. Die Veranstaltung zum 100 Jahre PV Thüringen wurde leider auch abgesagt, genauso wie die 28. Groß- und Wassergeflügelschau 2020 in Meinigen.
Die Bemühungen um die Genehmigung des Stillen Tags am 22.11.2020 zur LV Schau, laufen ins Leere, da keiner in der Thüringer Regierung diese Entscheidung tragen möchte. Man kann es nur mit einer Klage beim Thüringer Verwaltungsamt in Weimar erwirken. In 8 Bundesländern wurde es genehmigt bzw. geduldet, so war es viele Jahre auch in Thüringen, aber leider ist es für die Zukunft nicht mehr möglich. Th. Stötzer bedankt sich beim Vorstand für die gute Zusammenarbeit und dankt allen Anwesenden für Ihre Aufmerksamkeit.  

 

Top  7: Meister der Rassegeflügelzucht: Wolfgang Vaterrodt – Niederorschel - ist entschuldigt, Wolfgang Apel – Wartberg  Großwechsung, Adolf Löbel – Schleusingen, Reiner Andrä – Schmalkalden, Klaus Burkhardt – Schmölln, Dieter Scherschneider – Mengersgereuth Hämmern, Gerhard Kutzner – Jena, Karl-Heinz Wacker- Großneuhausen, Johannes Schilling – Greiz,Richard Schmidt – Schleusingen.
M. Backert übernimmt die Ehrungen der beiden „Goldenen Ringe“ an Rainer Schalling, Isserstedt für seine Lockengänse und Matthias Müller Zerbst/Meiningen für seine Kingtauben.

Vereinsjubiläum: 125 Jahre – Wünschendorf, 110 Jahre – Geschwende und Umgebung, Bad Tennstedt, Schwarza, 100 Jahre – Herbsleben, Breitungen, Niederrosla, Erfodia-Ilversgehofen, 50 Jahre – Waltersdorf

Vereinsmeister: 1. Ostthüringen Rassetauben Club, 2. KTZV Willerstedt, 3. RGZV Langenfeld, 4. RGZV Erfordia Ivgershofen, 5. RGZV Hennestedt, 6. RGZV Oberdorla

Th. Stötzer bittet die KV-Vorsitzenden die Preise abzuholen.

Da die Kreisverbände Bad Langensalza, Hildburghausen und Weimarer Land keine Zuchttierbestandserfassung gemacht haben, wurde diesen keine BDRG- Dankesbänder zugeordnet. Th. Stötzer sagt, dass man sich auch bei der Vergabe anderer Preise Gedanken machen wird, um die Mitarbeit anzuregen.
Das Werbematerial für die Jugendarbeit in Höhe von 536€ aus dem 1 Cent Ringgeldrückführung steht bereit. Th. Stötzer bittet den Jugendobmann J. Schmauch und die Kreisvorsitzenden es mitzunehmen. Es soll bei allen Ausstellungen und Veranstaltungen für die Jugendarbeit eingesetzt werden.
Th. Stötzer bittet alle Kreisvorsitzenden, wenn schon Ausfälle von Schauen bekannt sind, dies G. Breitbarth gleich mitzuteilen, damit er keine unnötigen Schaugenehmigungen ausgibt. Es müssen alle ausgefallenen Schauen bei ihm gemeldet werden. Das ist wichtig für die Statistik.

 

TOP  9: H. Diez gibt einen kurzen Überblick über den Kassenbericht von 2019. Dieser lag den Wahlpapieren bei. Er bittet alle Kreisvorsitzende mit Ihren Kassierern zu sprechen, dass die Mitgliedsbeiträge an den LV und die Kosten für die Nadeln früher überwiesen werden müssen.

 

Top  10: Die Wahlunterlagen wurden allen zugeschickt. Maßgebliche Rechtsgrundlage ist das Gesetz über Maßnahmen im Gesellschafts-, Genossenschafts-, Vereins-, Stiftungs- und Wohnungseigentumsrecht zur Bekämpfung der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie(BGBl. 2020 Teil I Nr. 14 Seite 569 ff.). Das Gesetz ist mit seiner Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt am 27.März 2020 in Kraft getreten und tritt mit Ablauf des 31.Dezember 2021 wieder außer Kraft. Darüber hinaus findet das Gesetz in dem für Vereine einschlägigen Bereich (§ 5 Vereine und Stiftungen) als Übergangsregelung ausdrücklich Anwendung. Durch die Corona Situation hat man sich für eine Briefwahl entschieden.
Steffen Kühl teilte mit, dass 327 Briefumschläge eingegangen sind. In einem Umschlag waren 2x Wahlunterlagen (vom Kreisvorsitzenden und vom Ortsvorsitzenden. Somit sind es 329 eingegangene Wahlunterlagen. Die Stimmzähler wurden von Ihnen soweit sofort ausgezählt. Auf Sigrid Luck entfielen 299 Stimmen, auf Friedhelm Franz 304 Stimmen und auf Wolfgang Hatzel 305 Stimmen. Sigrid Luck ist entschuldigt, da sie krank ist. Somit übernehmen F. Franz und W. Hatzel die Auszählung der Stimmen.
Die Anträge zu Vereinsjubiläen müssen bis zum Stichtag 31.8. des laufenden Geschäftsjahres für das folgende Jahr bei Th. Stötzer eingehen. Wurde von vielen auch gemacht, leider hat der Bund ohne Voranmeldung die Frist auf den 31.7. vorverlegt. Th. Stötzer möchte die Vorverlegung beim BDRG noch abklären.
Auf den Antrag zu den Vereinsheimen haben sich kaum Vereine gemeldet. Th. Stötzer sagt, dass es keine schöne Zusammenarbeit ist. Es wird einfach ignoriert. Er bittet doch im Zeitalter von E-Mails, diese zu benutzen. Es ist die schnellste Art der Kommunikationsmöglichkeit. Es muss und wird nicht mehr alles über die Zusendung von Briefen erfolgen. Er würde sich über eine bessere Mitarbeit freuen. Unser Ansehen im Bund wird durch eine gute Teilnahme gestärkt, wenn aussagekräftige Zuarbeiten geliefert werden.

 

Top  12: H.-J. Vockenberg verweist auf den Geflügelzüchter/Infobroschüre, wo der Bericht bereits abgedruckt wurde. Die Tierbestandserfassung gibt es seit 5 Jahren, es gibt Vereine und Kreise, die sind so vorbildlich und füllen alles überpünktlich aus, andere schaffen es bis zum Termin dem 31.07., den der LV Thüringen für sich festgelegt hat. Das haben dieses Jahr auch fast alle Vereine geschafft. Hildburghausen, Apolda und Weimarer Land haben immer alles ausgefüllt, haben sich aber dieses Jahr nicht beteiligt. Der Kreisverband Bad Langensalza ist schon ein paar Mal ermahnt worden. Sie haben in den 5 Jahren noch nie eigenständig eine Tierbestandserfassung gemacht. Die ganzen letzten Jahre hat es H.-J. Vockenberg gemacht. Er versteht nicht, warum das nicht klappt. Er weist noch einmal daraufhin, dass Abmeldungen und Neuanmeldungen von Vereinen, die bis zum 1.1. nicht bei Ihm eingegangen sind, gehen nicht mit in die  Erfassung ein. Das muss im Nachhinein erst beantragt werden und kann einige Monate dauern. Er hofft, dass wir nächstes Jahr die Tierbestandserfassung mit 100% abschließen und bedankt sich für die Aufmerksamkeit und wünscht der Versammlung noch einen guten Verlauf.

 

TOP  13: Jochen Schmauch geht noch einmal auf den Jugendtag in Dermbach ein. Er nennt diesen einen großen Erfolg und bedankt sich bei Frank Peter und seinem Team und bei der Agrargenossenschaft Rhönland, die den Rhönlandhof zur Verfügung gestellt haben. Es haben sich hier einige Jugendleiter besonders eingebracht. Er dankt Manuel Köber und Nadine Abe für Ihr Engagement. J. Schmauch gibt einen kurzen Überblick über den im Geflügelzüchter/Infobroschüre abgedruckten Bericht des Jugendleiters. Er bittet um bessere Zuarbeit der Vereine. Es fehlen ihm die aktuellen Zahlen. Wenn er die nicht liefern kann, bekommt er vom Bund keine Preise und kann diese den Vereinen dann nicht zur Verfügung stellten. Das trifft bedauerlicherweise dann die Jugendaussteller. Gerade deshalb ermahnt er noch einmal und Einhaltung der Abgabetermine und bitte die Jugendarbeit ernst zu nehmen. Er bedankt sich für die Aufmerksamkeit.

 

Top  14: Auch A. Wolf weist auf den bereits im Geflügelzüchter/Infobroschüre abgedruckten Bericht hin. Auch im Zuchtbuch sind die Rückmeldungen der Zuchtfreunde sehr mangelhaft. Er bittet um Einhaltung der Fristen! 2019 waren es 80 Mitglieder im Zuchtbuch mit 122 Zuchten. Aktuell in 2020 sind es 79 Mitglieder mit 121 Zuchten. A. Wolf dankt dem LV für die gute Zusammenarbeit und für die Aufmerksamkeit.

 

Top  15: Jürgen Weichhold berichtet über die abgesagte Veranstaltung zum Jubiläum 100. Jahre Preisrichtervereinigung und verweist auf die LV Schau mit Stammschau der PV mit 100 Stämmen. Es sind 112 gemeldete Preisrichter, davon sind 5 nicht mehr aktiv. Aktiv sind somit 97 Preisrichter und 9 Anwärter. An der Stelle nutzt er die Gelegenheit, um Werbung in den Kreisverbänden anzuregen. Es ist wichtig und dringend neuer Nachwuchs zu gewinnen. Mit Dirk Beck und Philip Heinrich gibt es 2 neue Preisrichter. Beide PV Versammlungen fanden am 8.3.2020 und 13.9.2020 statt. Er hofft auf eine störungsfrei Ausstellungssaison, auch wenn schon eine Reihe von Absagen eingegangen ist. J. Weichold bittet die Schauleitungen darum, bei Absage von Schauen nicht zu vergessen rechtzeitig auch die PR abzusagen. Ziergeflügel ist im BDRG und verziert jede Schau, dazu gibt es auch ausgebildete PR. Er will auch im nächsten Jahr einen Lehrgang für die Z-Gruppen durchführen. Sein kompletter Bericht ist im Geflügelzüchter/Infobroschüre abgedruckt. Er wünscht allen eine störungsfreie Ausstellungssaison, den PR eine gute Hand und allen Gesundheit.

 

Top  17: Th. Stötzer sagt, dass in der heutigen Zeit nichts unsicherer ist, als eine Schau vorzubereiten. Im Vorfeld der Planungen musste geklärt werden, ob eine Ausstellung überhaupt gemacht werden kann. Herr Kühnast von der Messe Erfurt bestätigte, dass wir eine Geflügelausstellung sind und nicht zu den Großveranstaltungen wie eine Kirmes zählen. Und somit haben wir das Projekt begonnen zu organisieren und die  Vorbereitungen laufen. Das erstellte Hygienekonzept wurde mit der Messe Erfurt abgesprochen und angepasst und beim Gesundheitsamt Anfang August eingereicht. Aber die endgültige Zusage für die LV Schau liegt noch nicht vor. Th. Stötzer hat gestern dazu mit dem Verantwortlichen gesprochen und die endgültige Zusage soll in der nächsten Woche erfolgen. Gemeldet wurden 21.534 Tiere, davon sind es 6 Eiermeldungen, 33 Ziergeflügel, 2.747 Tauben (2.969 mit Stämmen), 9.963 Zwerg-Hühner, 4.585 Hühner, 624 Gänse, 2.086 Enten und 265 Großgeflügel. In der Jugend wurden 1.770 Tiere gemeldet. 100 Stämme der PV und 34 Stämme im Zuchtbuch. Die LV Schau für Wassergeflügelschau ist in Erfurt angeschlossen, da die Schau in Meinigen ausgefallen ist. Es muss beachtet werden, dass in Thüringen eine gültige Sentinelbescheinigung für Wassergeflügel vom Amtstierarzt, in Kopie, mit dem Gesundheitszeugnis vorliegen. Die Versteigerung des VHGW und VZV entfällt auf Grund der Hygieneregeln. Dafür müsste ein separates Hygienekonzept eingereicht werden, Flächen wären separat zu kennzeichnen, was zu aufwändig ist. Th. Stötzer sagt, es gibt erfreulich willige Arbeitsgruppen für den Auf- und Abbau. Er hofft, dass alles reibungslos abläuft. Leider haben bis jetzt nur 50% der Industrieaussteller einen Stand angemeldet.
Th. Stötzer sagt, es gibt seit zwei Jahren, jeweils einmal im Jahr eine Zusammenkunft der Organisatoren der Großschauen, genannt Schauenlandschaft. Hierbei sollen die Standorte der Großschauen gefestigt werden und das nicht nur in Leipzig, Hannover und Erfurt. Das Anliegen ist auch, dass sich weitere Standorte / Landesverbände bereiterklären eine Großschau zu übernehmen. So liegt in der Planung, dass Erfurt ab 2024 jedes Jahr eine Großveranstaltung organisiert und durchführt. Somit wäre dann jedes Jahr das gesamte Messegelände angemietet und unsere Landesverbandsschau wird mit einer Großschau zusammen stattfinden. Die AL möchte bis 2030 planen, dazu sind Gespräche mit dem Geschäftsführer der Messe Erfurt, Herrn Michael Kühnast geplant. Th. Stötzer bittet bei der Organisation dieser Großschauen um Unterstützung der Kreisverbände. Es weist daraufhin, dass nicht alles vom Verein Erfordia-Ilversgehofen weiterhin abgesichert werden kann. Auch hier spielt der Altersdurchschnitt eine besondere Rolle. Er bittet alle Anwesenden diesbezüglich zukunftsorientiert um Mitarbeit.

 

Top  18: Der Vorstand des Kreisverbands Gotha lädt zum LV-Tag 2021 nach Ohrdruf in die Goldberghalle ein. Er weist auf die schwierige Situation bei der Planung von solchen Veranstaltungen hin. Die Halle ist angemietet. Momentan ist es laut Hygienevorschrift so, dass 200 Personen in die Halle dürfen. Unter normalen Bedingungen wären es 1.000 Personen. Er hofft, dass der LV Tag in normaler Form stattfinden kann. Die Saalmiete beträgt im Moment 1.750€, verringert sich aber wenn es unter normalen Umständen stattfinden kann. Das Catering ist auch bestellt. Bei Fragen oder Anregungen steht er gern zur Verfügung. Es wird noch ein Gespräch mit dem Vorstand und Th. Stötzer zur gegeben Zeit zu den Anforderungen seitens des LV und der weiteren Planung und Durchführung geben. Er bedankt sich für die Aufmerksamkeit.

 

Top  19: M. Backert informiert, dass in der aktuellen Situation keine Beschlüsse vorliegen. Aber einige Dinge noch geklärt werden müssen. Es geht um die BDRG Bundesnadeln, die werden bei ihm beantragt. In der letzten Vorstandsitzung wurde beschlossen, dass auf Grund der steigenden Portokosten bei der Post, der LV Einsparungen vornehmen wird und die Anträge für die Nadeln in Gold und Silber weiter zugeschickt werden, aber die Ausgabe der Nadeln selbst zum LV Tag und der Gesamtvorstandssitzung ausgegeben werden. Die Kreisverbände sind bei beiden Veranstaltungen immer vor Ort und können sie entgegennehmen. Für Vereine, die diese kurzfristig für beispielsweise Jubiläen etc. benötigen, werden die Nadeln nach Rücksprache zugeschickt. Das dann anfallende Porto und die Verpackung von 4,00€ werden zusätzlich in Rechnung gestellt. Wie schon erwähnt findet die Landesmeisterschaft für Wassergeflügel in Erfurt statt, auf Grund des Ausfalls der Schau in Meinigen.

Geplante Termine bis 2030:
12.-13.11.2021 LV Schau Thüringen
11.-12.11.2022 LV SchauThüringen
15.-17.12.2023 LV Schau + Nationale Bundessiegerschau
22.-24.11.2024 LV Schau + VHGW + VZV Schau
21.-23.11.2025 LV Schau + Nationale Bundessiegerschau
20.-21.11.2026 LV Schau

Unter Vorbehalt:
19.-20.11.2027 LV Schau + VHGW + VZV Schau
17.-19.11.2028 LV Schau + VDT Schau
23.-25.11.2029 LV Schau + Nationale Bundessiegerschau
22.-24.11.2030 LV Schau + VHGW + VZV Schau

Der Impfintervall für die Newcastle Impfung bei Hühnern ist in Thüringen alle 3 Monate notwendig, in einigen Verbänden sogar alle 6 Wochen. Bei Teilnahme an einer Ausstellung, bitte diesbezüglich immer die Ausstellungsordnungen beachten.

Im Jahr 2022 begeht der LV sein 100 jähriges Jubiläum. Dazu soll die Chronik um die letzten 25 Jahre fortgeschrieben werden. Dazu wurden die Kreisverbände gebeten ihre Beiträge in Wort und Schrift bis 31.03.2021 zuzusenden. Das muss digital und nicht handschriftlich erfolgen. In der Chronik wird es ein Inhaltsverzeichnis, Grußworte von obligatorischen Personen, Übersicht über die Bundesehrenmeister, einen Überblick über die Ehrenmitglieder, der Meister der Thüringer Rassegeflügelzucht und den LV Vorstand und die Kreisvorsitzenden geben. M. Backert braucht die Zuarbeit auch über die verstorbenen Meister, die Züchter die in Thüringen Meister und Bundesmeister waren, die im Landesvorstand mitgearbeitet haben und er braucht auch eine Übersicht der aus den Kreisvorständen die in dieser Zeit (letzten 25 Jahre) tätig waren. Es soll ein Rückblick auf die letzten 25 Jahre Ausstellungskultur geben, mit Großschauen, Sonderschauen, aber auch Verbandtagungen oder Sondervereinstagungen etc. geben. Es sollen Persönlichkeiten vorgestellt werden, auch verstorbene Züchter. Wir wollen aber auch die Thüringer Sehenswürdigkeiten vorstellen, wie den Geflügelpark Möhra oder das Geflügelmuseum in Viernau. Sollte es in den Kreisverbänden auch solche Sehenswürdigkeiten geben, dass dann bitte bis 31.03.2021 zuarbeiten. Es gibt ein Rückblick über die letzten 25 Jahre LV Schau Meinigen und Erfurt. Es werden die Züchter vorgestellt die den Siegerring und auch die Goldenen Ringe von Thüringen errungen haben. Und zum Schluss sollen die Thüringer Heimatrassen vorgestellt werden. Dementsprechend bittet er um die Zuarbeit bis März. Es wäre schön, wenn das nicht so schleppend laufen würde, die Chronik muss im Oktober 2021 fertig sein, es muss Korrektur gelesen werden. Sprich es ist noch viel zu tun. M. Backert kommt noch mal zu den Rassegeflügelschauen und Covid 19. Er möchte im Namen des LV Vorstandes mitteilen, dass es uns wichtig ist, dass ihr in euren Kreisverbänden und euren Ortsverbänden weitertragt, dass trotz der höheren Auflagen die Geflügelausstellungen stattfinden sollten. Dazu hat die LV den Kreisvorsitzenden ein Hygienekonzept zur Überarbeitung und Anpassung zur Verfügung gestellt, damit sich niemand alleingelassen fühlt. Die Veterinärämter genehmigen die Ausstellungen, es muss nur das entsprechend angepasste Hygienekonzept beim Ordnungsamt eingereicht werden. Ein Hygienekonzept muss immer vorliegen. Th. Stötzer und M. Backert sind gern behilflich und stehen gern bei Fragen zur Verfügung. M. Backert hat für Sonneberg ein genehmigtes Konzept und wird dies als Beispiel auf der Website veröffentlichen. Es weist daraufhin, dass es immer nur darum geht, wie viele Personen sich gleichzeitig in einem Raum aufhalten. Er bezweifelt, dass sich generell auf den Orts- und Kreisschauen mehr wie 100 Personen gleichzeitig in den Ausstellungsräumen befinden.

Mittagspause:

Steffen Kühl teilt mit, dass 327 Briefumschläge eingegangen sind. In einem Umschlag waren 2x Wahlunterlagen (vom Kreisvorsitzenden und vom Ortsvorsitzenden). Somit sind es 329 eingegangene Wahlunterlagen. Die Stimmzähler wurden von Ihnen soweit sofort ausgezählt. Auf Sigrid Luck entfielen 299 Stimmen, auf Friedhelm Franz 304 Stimmen und auf Wolfgang Hatzel 305 Stimmen. Sigrid Luck ist entschuldigt, da sie krank ist. Somit übernehmen F. Franz und W. Hatzel die Auszählung der Stimmen.

Martin Backert gibt die Ergebnisse der Briefwahl bekannt:

Es sind im LV 437 Vereine, 27 Kreisverbände und 15 LV Vorstandsmitglieder, dass ergibt eine Gesamtstimmenanzahl von 479 Stimmen.

Das Protokoll vom LV Tag 2019 wurde wie folgt durch die Briefwahl bestätigt:
331 Stimmen wurden abgeben, davon waren 2 Stimmen ungültig, somit sind es 329 gültige Stimmen - 322 Stimmen wurden mit ja / 1 Stimme mit nein / 6 Enthaltungen abgegeben

 

Top  20: Entlastung des Vorstandes - 331 Stimmen wurden abgeben, davon waren 2 Stimmen ungültig, somit sind es 329 gültige Stimmen - 322 Stimmen wurden mit ja / 2 Stimmen mit nein / 5 Enthaltungen abgegeben.

 

TOP  21: Genehmigung Finanzplan 2020 - 331 Stimmen wurden abgeben, davon waren 2 Stimmen ungültig, somit sind es 329 gültige Stimmen - 320 Stimmen wurden mit ja / 2 Stimmen mit nein / 7 Enthaltungen abgegeben

 

TOP  22: Wahlen gemäß Satzung

  1. 1. Vorsitzender: 333 Stimmen wurden abgeben, davon waren 2 Stimmen ungültig, somit sind es 331 gültige Stimmen - 327 Stimmen wurden mit ja / 1 Stimme mit nein / 3 Enthaltungen abgegeben. Th. Stötzer nimmt die Wahl an.
  2. Zuchtwart für Tauben und Tierschutzbeauftragter: 333 Stimmen wurden abgeben, davon waren 2 Stimmen ungültig, somit sind es 331 gültige Stimmen - 329 Stimmen wurden mit ja / keine Stimme mit nein / 2 Enthaltungen abgegeben. Klaus Roth nimmt die Wahl an.
  3. Ringwart: 333 Stimmen wurden abgeben, davon waren 2 Stimmen ungültig, somit sind es 331 gültige Stimmen - 331 Stimmen wurden mit ja / keine Stimme mit nein / keine Enthaltungen abgegeben. Gerhard Müller nimmt die Wahl an.

 

Top  23: Wahl eines Kassenprüfers: 333 Stimmen wurden abgeben, davon waren 2 Stimmen ungültig, somit sind es 331 gültige Stimmen - 323 Stimmen wurden mit ja / 6 Stimmen mit nein / 2 Enthaltungen abgegeben. Sigrid Luck nimmt die Wahl an, ist aber krankheitsbedingt nicht anwesend. M. Backert sendet Ihr Genesungswünsche.

Abschließend gibt Martin Backert bekannt, dass von den 479 versendeten Wahlbriefen 333 Briefe wieder zurück gesendet worden. Er ist mit der sehr hohen Wahlbeteiligung zufrieden.

 

Top  24: Th. Stötzer spricht über kommende Änderungen für Ihn in der Rasseflügelzucht. Er ist im Moment der 1. Vorsitzenden im LV und im Verein Erfordia Ilversgehofen, Ausstellungsleiter der LV Schau und Leiter des Käfiglagers. Seit 2008 ist er in diesen Positionen tätig. Er braucht dringend Unterstützung. Bittet alle um Unterstützung.

 

Um 13:25Uhr beendet Th. Stötzer den LV Tag und die Gesamtvorstandsitzung und bedankt sich bei allen Anwesenden für ihr Kommen.

 

Thomas Stötzer                                                                                                           Bianca Bätzel
1. Vors. des  LV Thüringen                                                                                          1. Schriftführerin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© 2016-2020 rassegeflugel-th.de

Landesverband der Rassegeflügelzüchter Thüringens  e.V.

1. Vorsitzender: Thomas Stötzer
Bernauer Straße 11, 99091 Erfurt-Gispersleben,
Tel.: 03 61 / 6 53 44 25

inhaltlich verantwortlich: Thomas Stötzer und Martin Backert
technische Umsetzung: Irina Reinke